Willkommen

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage des kreatiFallstudien Wettbewerbs 2015!

 

 

 

 

Rückblick kreatiFallstudien 2014

 

Im Juni 2014 fand das Finale der kreatiFallstudien in Kaiserslautern statt. Die Sieger der 28 Vorrunden qualifizierten sich für die 5 Halbfinale, welche in Braunschweig, Darmstadt, Dresden, Ilmenau und München ausgetragen wurden. Unterstützt wurden die Standorte von der Struktur Management Partner GmbH. Es qualifizierten sich nach ereignisreichen und interessanten Tagen die Teams aus Berlin, Bremen, Darmstadt, Karlsruhe und Kaiserslautern für das Finale in Kaiserlautern vom 01.-07. Juni 2014

 

Im zehnten Jahr in Folge wurde der Wettbewerb von der Jungheinrich AG unterstützt und durch eine Exkursion zum Werk nach Norderstedt, sowie der finalen Fallstudie mitgestaltet. In diesem Jahr bearbeiteten die Finalteilnehmer insgesamt drei Fallstudien. Sowohl die Robert Bosch GmbH als auch die Insiders Technologies GmbH bereicherten den Wettbewerb durch ihre Fallstudien und Workshops. Neben der Arbeit kam auch das Vergnügen nicht zu kurz. In Hamburg wurde der Reeperbahn ein Besuch abgestattet, die Lasertag-Arena in Kaiserslautern unsicher gemacht und bei bestem Wetter auf dem Campus der TU Kaiserslautern gegrillt. Zum Abschluss einer interessanten und produktiven Woche mit fantastischen Locations und abwechslungsreichem Rahmenprogramm wurde das Team der TU Berlin beim Gala Dinner zum Sieger gekürt. Auf Platz zwei und drei folgten die Teams aus Darmstadt und Bremen.

 

Nach Ende des Finales fand die Übergabe an die neue Projektleitung aus Hannover statt. Bei dem Treffen in Kaiserslautern wurde, neben dem Austausch von Erfahrungen und Tipps, außerdem eine Vision für den Wettbewerb in 10 Jahren ausgearbeitet, an deren Umsetzung wir Hannoveraner nun mit Feuereifer arbeiten.

 

 

 

 

Schirmherrschaft

 

Prof. Dr.-Ing. habil. Peter Nyhuis (Bild) ist der Schirmherr des kreatiFallstudien Wettbewerbs 2015.

 

„Als Leiter des Instituts für Fabrikanlagen und Logistik ist es mir ein besonderes Anliegen, studentisches Engagement zu unterstützen und zu fördern. Aufgrund der Themenschwerpunkte des Instituts gab es bereits in der Vergangenheit mehrere Kooperationen mit der VWI Hochschulgruppe Hannover. Die Übernahme der Schirmherschafft des kreatiFallstudien Wettbewerbs ist dabei ein weiterer Schritt der Zusammenarbeit.

 

Um den Leitgedanken, Menschen zusammenzubringen, Netzwerke zu schaffen und durch Kooperation und Kommunikation Kreativität sowie Innovationen zu ermöglichen, stellt der Wettbewerb, mit Finale in Hannover, die ideale Plattform dar. Ich freue mich auf eine anregende Woche mit den Teilnehmern der verschiedenen Hochschulgruppen, sowie auf interessante Lösungsansätze in den verschiedenen Fallstudien. Ich wünsche allen Vertretern der Hochschulgruppen eine spannende und erfahrungsreiche Veranstaltungswoche.“

 

 

 

 

Wir sind das Organisationsteam der kreatiFallstudien 2015!

 


(h.li: Lea Vinke, Fabienne Marwede, Fenja Lehmann, Lena-Karolin Lübbe v.li.: Marcel Goos, Martin Dittmann, Finn L. Bahnemann, Sönke Marquardt Es fehlt: Lara Baune)

 

Mit den Leitgedanken und der Motivation der Vision „kreati 2020“, sowie der zugesagten Unterstützung unseres Schirmherren Prof. Dr.-Ing habil. Peter Nyhuis, hat das neun-köpfige Organisationsteam um Lena-Karolin Lübbe und Sönke Marquardt im Sommer 2014 den Startschuss für kreatiFallstudien 2015 gegeben.

 

Die Teammitglieder studieren alle Wirtschaftsingenieur an der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover und sind aus den unterschiedlichsten Semestern zusammengesetzt. Nach der Verteilung der Ressorts, wie z.B. Finanzen, Marketing, Logistik und Locations, haben Organisatoren hochmotiviert ihre Arbeit aufgenommen.

 

Wir hoffen allen Teilnehmern einen tollen Wettbewerb zu ermöglichen und vor allem eine glanzvolle Finalwoche in der schönen niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover zu gestalten!

 

 

 

 

Wirtschaftsingenieure denken weiter!